Inhaltsverzeichnis:

Jimmy McNichol Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Jimmy McNichol Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: Jimmy McNichol Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Jimmy McNichol's Close-Knit Family and the Daughter He Never Knew He Had | Where Are They Now | OWN 2023, Februar
Anonim
Das Nettovermögen von James Vincent McNichol III beträgt 2 Millionen US-Dollar

James Vincent McNichol, III Wiki-Biografie

James Vincent McNichol III wurde am 2. Juli 1961 in Los Angeles, Kalifornien USA geboren und ist Schauspieler, Talkshow-Moderator, Musiker und Immobilieninvestor. Jimmy ist ein ehemaliger Kinderschauspieler und auch für seine Familienbeziehungen bekannt, da er ein Bruder der Schauspielerin Kristy McNichol ist. Von 1974 bis 1995 war er in der Unterhaltungsindustrie tätig.

Wie hoch ist das Vermögen von Jimmy McNichol? Von maßgeblichen Quellen wurde berichtet, dass sein Vermögen nach den Mitte 2017 vorgelegten Daten bis zu 2 Millionen US-Dollar beträgt. Filme, Fernsehen und Wirtschaft sind die Quellen von McNichols Vermögen.

Jimmy McNichol Vermögen von 2 Millionen US-Dollar

Jimmy begann seine Karriere im Alter von sieben Jahren und trat in Werbespots wie für Band-Aid, Crest, Koo-Aid und viele andere auf; Es wird geschätzt, dass er von 1967 bis 1973 in mehr als 80 Werbespots zu sehen war. Darüber hinaus spielte er auch kleine Rollen in Fernsehserien, darunter „Little House on the Prairie“(1973) und „S.W.A.T.“(1975) unter anderem. Außerdem spielte er auf der großen Leinwand mit, 1973 war er im Film „Sunshine“(1973) zu sehen.

Die erste Hauptrolle landete Jimmy McNichol in der Dramaserie „The Fitzpatricks“(1977 – 1978), in der er neben Bert Kramer, Mariclare Costello und Clark Brandon mitspielte. 1979 bekam der Schauspieler die Hauptrolle in der auf CBS ausgestrahlten Teenie-Dramaserie „California Fever“. Danach moderierte er die Talkshow „Hollywood Teen“(1980) und spielte im selben Jahr neben seiner Schwester Kristy in dem Fernsehfilm „Blinded by the Light“von John A. Alonzo nach dem gleichnamigen Roman geschrieben von Robin F. Brancato. Dann spielte der Schauspieler Roscoe Wilton in dem Film „Smokey Bites the Dust“(1981) von Charles B. Griffith und Billy Lynch in dem Horrorfilm „Night Warning“(1982) von William Asher. 1984 spielte er in dem Film "Escape from El Diablo" (1984) mit und bekam 1991 seine letzte wichtige Rolle in dem Film "Reason for Living". Danach trat McNichol in einigen kleinen Rollen in Fernsehserien auf, entschied sich jedoch 1995, aufzuhören.

Es sollte gesagt werden, dass er nach dem Verlassen der Unterhaltungswelt ins Geschäft einstieg. Jimmy wurde ein erfolgreicher Immobilienentwickler und Investor. Darüber hinaus hat er eine Website ECOTV ins Leben gerufen, die sich auf ökologische Bildung konzentriert. Außerdem ist McNichol Mitglied der Musikband Wizard King. Die Band veröffentlichte eine CD „Eco Warrior“.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass alle oben genannten Engagements Summen zum Gesamtvermögen von Jimmy McNichol hinzugefügt haben.

Schließlich heiratete er im Privatleben von Jimmy McNichol 1997 Renee; sie haben zwei Kinder zusammen. Im Jahr 2010 fand Jimmy heraus, dass er eine Tochter, Kellee Maize, aus einer früheren Beziehung hat, die eine angesagte heiße Künstlerin ist, seit sie begannen, in Fernsehshows und anderen Projekten zusammenzuarbeiten. Er ist auch für seine philanthropischen Bemühungen bekannt, wie unter anderem „Pet Power Kids“und „Animal Rescue Rockies“.

Beliebt nach Thema