Inhaltsverzeichnis:

Pat Buchanan Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Pat Buchanan Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: Pat Buchanan Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Brooklyn Beckham & Nicola Peltz: Eltern, Geschwister & Großeltern – auf ihrer Hochzeit sind alle da 2023, Februar
Anonim
Das Nettovermögen von Patrick Joseph Buchanan beträgt 7 Millionen US-Dollar

Patrick Joseph Buchanan Wiki-Biografie

Patrick Joseph Buchanan wurde am 2. November 1938 in Washington D.C., USA, geboren und ist ein Politiker, Autor und Rundfunksprecher, der der Welt vor allem als der ursprüngliche Moderator der auf CNN ausgestrahlten Show „Crossfire“bekannt ist. Außerdem war er Senior Advisor der Präsidenten Richard Nixon, Ronald Reagan und Gerald Ford.

Haben Sie sich jemals gefragt, wie reich Pat Buchanan Anfang 2017 ist? Laut maßgeblichen Quellen wird Pats Nettovermögen auf bis zu 7 Millionen US-Dollar geschätzt, das er durch seine abwechslungsreichen, aber erfolgreichen Karrieren verdient hat.

Pat Buchanan Nettowert von 7 Millionen US-Dollar

Pat ist ein Sohn von William Baldwin Buchanan und seiner Frau Catherine Elizabeth und wuchs in einer Familie mit sechs Brüdern und zwei Schwestern auf. Pat hat gemischte Vorfahren; sein Vater ist irischer, englischer und schottischer Abstammung, während seine Mutter deutsches Blut in den Adern hatte.

Pat besuchte die Gonzaga College High School, eine katholische Schule, die von Jesuiten betrieben wurde, und schrieb sich nach der Immatrikulation an der Georgetown University ein, von der er einen Bachelor-Abschluss in Amerikanistik erhielt. Danach wurde er für das Reserve Officers Training Corps nominiert, war jedoch aufgrund einer reaktiven Arthritis nicht Teil des Programms. Stattdessen setzte er seine Ausbildung fort, als er sich an der Columbia University einschrieb und nach zweijährigem Studium einen Master-Abschluss in Journalismus erhielt.

Pat wurde mit nur 23 Jahren Teil des St. Louis Globe-Democrat, und das Magazin veröffentlichte neu geschriebenes Material von Pats Thesenhandel zwischen Kanada und Kuba unter dem Titel „Canada Sells to Red Cuba – And Prospers“. Er wurde dann zum stellvertretenden Herausgeber der redaktionellen Seite befördert und wurde ein Unterstützer von Barry Goldwater und seiner Präsidentschaftskampagne. 1966 wurde er von Richard Nixon als erster Berater für seine Präsidentschaftskampagne eingestellt und reiste die nächsten zwei Jahre mit Nixon. Als Nixon zum Präsidenten gewählt wurde, arbeitete Pat als Berater des Weißen Hauses und Redenschreiber für Nixon selbst – und auch für Vizepräsident Spiro Agnew – sogar während des Watergate-Skandals, entging jedoch jedem Vorwurf eines Fehlverhaltens. Nach Nixons Rücktritt blieb Pat für kurze Zeit im Weißen Haus und diente als Sonderassistent des neuen Präsidenten Gerald Ford. Danach wechselte er seine Berufung und wurde Nachrichtenkommentator und Rundfunksprecher, kehrte jedoch 1985 ins Weiße Haus zurück, um als Kommunikationsdirektor unter Präsident Ronald Reagan zu arbeiten, was sein Vermögen weiter steigerte.

Um über seine Karriere im Fernsehen zu sprechen, war Pat von 1982 bis 2005 Moderator der CNN-Sendung "Crossfire" und von 2002 bis 2012 politischer Analyst bei MSNBC, als er vom Direktor des Senders wegen angeblicher rassistischer Beleidigungen entlassen wurde.

Trotzdem fand er bald darauf ein Engagement bei Fox News und hat seitdem zu dem Kanal beigetragen, der in zahlreichen Sendungen auftrat, was sein Vermögen nur weiter steigerte.

Pat versuchte sich auch in der Politik, kandidierte zweimal als Republikaner und einmal als Präsident der Reformpartei für die Präsidentschaftswahl, war jedoch nicht erfolgreich.

Er hat das American Conservative Magazine gegründet und unter anderem für Publikationen wie Human Events, The Nation, National Review und Rolling Stone geschrieben. Pat hat auch über zehn Bücher verfasst, darunter „The New Majority: President Nixon at Mid-Passage“(1973), „A Republic, Not an Empire“Reclaiming America’s Destiny“(1999), „State of Emergency: The Third World Invasion“and Conquest of America“(2006), „Suicide of a Superpower: Will America Survive to 2025?“(2011) und „The Greatest Comeback“(2014), deren Verkäufe sein Vermögen sicherlich weiter gesteigert haben.

Was sein Privatleben betrifft, ist Pat seit 1971 mit Shelley Ann Scarney verheiratet.

Beliebt nach Thema