Inhaltsverzeichnis:

Julie Warner Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Julie Warner Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: Julie Warner Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Julie Warner: Urogynecology Story 2023, Februar
Anonim
Das Nettovermögen von Julie Warner beträgt 2 Millionen US-Dollar

Julie Warner Wiki-Biografie

Juliet Mia Warner wurde am 9. Februar 1965 in Manhattan, New York City USA geboren und ist eine Schauspielerin, die vor allem für ihre Auftritte in Filmen wie „Doc Hollywood“(1991), „Mr. Saturday Night“(1992) und „Tommy Boy“(1995) sowie die TV-Serien „Star Trek: The Next Generation“, „Family Law“und „Nip/Tuck“.

Haben Sie sich jemals gefragt, wie viel Vermögen diese Hollywood-Schauspielerin bisher angehäuft hat? Wie reich ist Julie Warner? Laut Quellen wird geschätzt, dass sich das Gesamtvermögen von Julie Warner Mitte 2017 um die Summe von 2 Millionen US-Dollar dreht, die sie durch ihre Karriere in der seit 1989 aktiven Filmindustrie erworben hat.

Julie Warner Vermögen von 2 Millionen US-Dollar

Julie ist das ältere von zwei Kindern von Naomi, einer Buchagentin und Marketingberaterin, und Neil Warner, einem Pianisten, Musikarrangeur und Jingle-Komponisten. Sie besuchte die Dalton School und setzte ihre Ausbildung an der Brown University in Rhode Island fort, die sie 1987 mit dem Bachelor of Arts in Theater abschloss. Obwohl sie als 16-jähriges Mädchen auf den kleinen Bildschirmen debütierte, als sie für die Rolle der Cynthia in der TV-Serie „Guiding Light“gecastet wurde, begann der eigentliche Beginn ihrer Schauspielkarriere nach ihrem Abschluss, ihrem Umzug nach Los Angeles und trat 1989 in der Rolle der Alice Greenwood in der Fernsehserie „21 Jump Street“auf. Dieses Engagement verhalf ihr zu einer Etablierung als junge und prominente Schauspielerin und war zugleich die Grundlage für ihr heutiges Vermögen.

Julies Karriere begann im Laufe des Jahres, als sie in der anspruchsvolleren Rolle der Christy Henshaw in der Science-Fiction-TV-Serie "Star Trek: The Next Generation" besetzt wurde, aber ihr echter Durchbruch gelang ihr zwei Jahre später, als sie trat 1991 an der Seite von Michael J. Fox in der Komödie „Doc Hollywood“auf. Diesen erfolgreichen Unternehmungen folgten in den 1990er Jahren mehrere andere bemerkenswerte Rollen, wie zum Beispiel die Hauptrollen in den Fernsehserien "Herman's Head", "Pride & Joy" und "Party of Five" sowie in den Filmen „Indian Summer“(1993) und „Tommy Boy“(1995). All diese Engagements halfen Julie Warner, ihren Umsatz um eine beachtliche Summe zu steigern.

1999 wurde Julie für die Rolle der Danni Lipton in der TV-Serie „Family Law“besetzt, die sie bis 2001 in den 49 Folgen der Serie in den drei Staffeln wiederholte. Seitdem hat sie es geschafft, eine kontinuierliche Reihe von verschiedenen Schauspielengagements, die ihr berufliches Portfolio sowie ihr Vermögen bereichern.

Julie Warner hat mittlerweile in über 30 Nebenrollen in diversen TV-Serien mitgewirkt, darunter „Scrubs“, „Entourage“, „Crash“sowie „Leap Year“, „Dexter“, „Grey's Anatomy“und neuerdings „ Code Schwarz“. Neben dem Fernsehen hat sie auch in über 15 Filmproduktionen mitgewirkt, von denen die bekanntesten „Stick It“(2006), „Forever Strong“(2008) und „Telling of the Shoes“(2014) sind. Zweifellos haben all diese Auftritte Julie Warner geholfen, ihren Reichtum dramatisch zu steigern.

In Bezug auf ihr Privatleben war Julie Warner Anfang der 1990er Jahre mit einem Schauspielerkollegen Hank Azaria zusammen, bevor sie 1995 den Filmproduzenten, Regisseur und Drehbuchautoren Jonathan Prince heiratete; Bevor sie sich scheiden ließen, begrüßten sie einen Sohn. Derzeit lebt Julie Warner in Los Angeles, Kalifornien.

Beliebt nach Thema