Inhaltsverzeichnis:

Christo Doyle Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Christo Doyle Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: Christo Doyle Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Spirituelle Füllecodes & Lichtschlüssel aus Atlantis + Lemurien 🌟 Jupiter-Neptun-Konjunktion 2023, Februar
Anonim
Das Nettovermögen von Christo Doyle beträgt 10 Millionen US-Dollar

Christo Doyle Wiki-Biografie

Christopher Doyle wurde in den USA geboren und ist ein Fernsehproduzent, der als ehemaliger Vizepräsident und ausführender Produzent von Discovery Channel weithin bekannt ist, für den er ein Dutzend ihrer beliebtesten Programme entwickelt hat, darunter „Miami Ink“, „American Chopper“, „Goldrausch“und „Dirty Jobs“.

Haben Sie sich jemals gefragt, wie viel Vermögen dieser Produzent und Manager bisher angehäuft hat? Wie reich ist Christo Doyle? Laut Quellen wird geschätzt, dass das Gesamtvermögen von Christo Doyle Mitte 2017 die Summe von 10 Millionen US-Dollar übersteigt. Erworben wurde es durch seine Karriere im seit 1998 aktiven Fernsehgeschäft.

Christo Doyle Vermögen von 10 Millionen US-Dollar

Christos professionelle Fernsehkarriere begann als ausführender Produzent einer Episode der TV-Miniserie „Wings Over Vietnam“. Im Jahr 2000 ließ sich Doyle in Silver Springs, Maryland, nieder, wo er dem Discovery Channel beitrat. Zu seinen ersten Engagements gehörte 2003 der Dokumentarfilm „The Race for Flight“, dem 2005 die Fernsehsendungen „Diet Doctor“und „Monster Garage“folgten, die die Grundlage für Christo Doyles Vermögen bildeten.

Christo stieg stetig die Leiter hinauf und wurde schließlich Managing Executive Producer des Netzwerks. In dieser Position entwickelte er mehrere der am höchsten bewerteten Fernsehprogramme. 2007 startete Christo mit „Miami Ink“eine Dokumentationsshow, die fünf Tätowierer auf ihrem Weg zum Erfolg begleitet. 2008 entwickelte und produzierte Doyle die TV-Serie über ein Custom-Motorrad-Familienunternehmen – „American Chopper“– und 2010 startete er „Dirty Jobs“mit Mike Rowe als Moderator. 2011 produzierte Christo dann die bisher bestbewertete Sendung von Discovery Channel – „Gold Rush: Alaska“, deren Titel für sich spricht. All diese Errungenschaften halfen Christo Doyle, nicht nur seine Popularität und seinen Ruhm zu steigern, sondern auch sein Gesamtvermögen dramatisch zu steigern.

Doyle produzierte nicht nur das Franchise "Gold Rush", sondern war auch Moderator der "After Show" namens "The Dirt", in der er sitzt und mit einigen der Hauptfiguren die Ereignisse der neuesten Episode bespricht. 2012 wurde Doyle zum Vice-President Executive Producer ernannt, 2013 startete Discovery die Spin-off-Show „Gold Rush“– „Gold Rush: South America“– sowie „Bar Hunter“, 2014 produzierte Christo „Siberian Cut“ist eine Dokumentarserie über Holzfäller in feindlichen Regionen Sibiriens, Russland. Zweifellos hatten all diese Engagements einen großen Einfluss auf die Einnahmen von Christo Doyle.

Im Januar 2017 haben sich Christo Doyle und Discovery Channel offiziell getrennt. In seiner fast 17-jährigen Tätigkeit bei Discovery entwickelte, produzierte und steuerte Doyle einige andere bemerkenswerte TV-Programme bei, darunter neben den bereits oben erwähnten „Best in Business“, „Dual Survival“und „Jungle Gold“sowie über ein Dutzend Dokumentarfilme wie „Somali Pirate Takedown: The Real Story“(2009) und „Death Row: The Final 24 Hours“(2012). Darüber hinaus arbeitete Christo auch mit mehreren anderen großen Marken im Fernsehgeschäft zusammen, wie beispielsweise Animal Planet, Investigation Discover, TLC und Travel Channel. Es ist sicher, dass all diese Errungenschaften Christo Doyle geholfen haben, einen beträchtlichen Betrag zu seinem Vermögen hinzuzufügen.

Was sein Privatleben betrifft, ist Christo mit einer Kollegin, der Produzentin Amy Doyle, verheiratet, mit der er Kinder hat. Derzeit lebt Christo mit seiner Familie in Washington D.C.

Beliebt nach Thema