Inhaltsverzeichnis:

Bill Gates Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Bill Gates Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: Bill Gates Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Jennifer Gates - Die Tochter von Bill Gates wird sein Vermögen nicht erben! 2023, Februar
Anonim
Das Vermögen von William Henry Gates III beträgt 89 Milliarden US-Dollar

Das Gehalt von William Henry Gates III beträgt

1 Million US-Dollar

William Henry Gates III Wiki-Biografie

William Henry Gates III wurde am 28. Oktober 1955 in Seattle, Washington, USA, mit gemischten englischen, schottisch-irischen und deutschen Vorfahren geboren. Bill Gates ist weltweit bekannt als Mitbegründer und ehemaliger Chief Executive und Chairman von Microsoft, dem weltweit größten Unternehmen für PC-Software, aber auch als sehr großzügiger Philanthrop.

Wie reich ist Bill Gates? Quellen haben kürzlich geschätzt, dass Bill ein Nettovermögen von 89 Milliarden US-Dollar hat, was ihn derzeit zum reichsten Menschen der Welt macht. Sein Vermögen hat sich durch seine Karriere als Erfinder, Computerprogrammierer, Geschäftsmann und Investor angesammelt.

Bill Gates Vermögen von 89 Milliarden US-Dollar

Bill Gates' Vater William war ein bekannter Anwalt, und seine Mutter Mary arbeitete im Vorstand von First Interstate BancSystem und United Way. Bill erhielt seine Ausbildung an der Lakeside School und schrieb sich 1973 am Harvard College ein, brach das Studium jedoch ab, als er die Gelegenheit erkannte, mit seinem Freund Paul Allen eine Computersoftwarefirma zu gründen, da er fest davon überzeugt war, dass der Computer ein wertvolles Werkzeug in jedem werden würde Büro und Zuhause. Sie gründeten Microsoft offiziell im April 1975 mit Gates als CEO, und dieser Punkt war der eigentliche Beginn von Gates’ Vermögensaufbau. Gemäß ihrer Vision begannen sie mit der Entwicklung von Software für PCs: Der Rest ist wirklich Geschichte.

Unter der Leitung von Bill Gates ging Microsoft 1980 eine Partnerschaft mit IBM ein und brachte 1985 seine erste Einzelhandelsversion von Microsoft Windows auf den Markt. Seitdem haben sich sowohl Gates als auch Microsoft in der Computerbranche immer erfolgreicher entwickelt. Von 1975 bis 2006 war Gates hauptsächlich für die Produktstrategie des Unternehmens verantwortlich, offensichtlich erfolgreich, da Microsofts aktuelle Marktkapitalisierung weit über 385 Milliarden US-Dollar beträgt – nur hinter Apple und Exxon – unterstützt durch ständige Forschung, Innovation und Erfindungen in der IT-Branche. Natürlich ist das Vermögen von Bill Gates in mehr als 30 Jahren entsprechend dem Erfolg des Unternehmens gestiegen.

Bill Gates hat auch mehrere Investitionen außerhalb von Microsoft, die alle zu seinem Vermögen beigetragen haben. 1989 gründete er Corbis, ein Unternehmen für digitale Bildbearbeitung. 2004 wurde er Direktor von Berkshire Hathaway, der Investmentgesellschaft unter der Leitung seines langjährigen Freundes Warren Buffett. Cascade Investment, LLC ist eine amerikanische Holding- und Investmentgesellschaft, die von Bill Gates kontrolliert wird. BgC3 LLC ist ebenfalls ein von Gates gegründetes Unternehmen. Er investierte in TerraPower, ein Spin-off-Unternehmen für das Design von Kernreaktoren von Intellectual Ventures. Alle haben konsequent zum Nettovermögen von Gates beigetragen.

2006 gab Bill Gates die praktische Kontrolle über Microsoft auf und gab 2014 seinen Rücktritt als Vorsitzender des Vorstands von Microsoft bekannt.

Bill Gates hat zwei Bücher verfasst: „The Road Ahead“zusammen mit Microsoft-Manager Nathan Myhrvold und dem Journalisten Peter Rinearson und „Business @ the Speed ​​of Thought“zusammen mit Collins Hemingway. Beide haben sich positiv auf das Vermögen von Bill Gates ausgewirkt, ebenso wie mehrere Dokumentar- und Spielfilme, darunter „Triumph of the Nerds“unter der Regie von Paul Sen, „Waiting for „Superman““unter der Regie von Davis Guggenheim, „The Virtual Revolution“eine britische Fernsehdokumentationsserie, präsentiert von Aleks Krotoski, 'Pirates of Silicon Valley' unter der Regie von Martyn Burke und 'The Social Network' unter der Regie von David Fincher.

In seinem Privatleben heiratete Bill Gates 1994 Melinda French; sie haben drei Kinder. Obwohl nicht mehr privat, gründeten Bill und Melinda Gates aufgrund des Reichtums von Gates im Jahr 2000 die Wohltätigkeitsorganisation „Gates Foundation“, die eine der größten Stiftungen weltweit ist, mit dem Ziel, die Armut durch Bildung der Menschen zu reduzieren. Die Stiftung wird von Bill, seiner Frau Melinda und dem Treuhänder Warren Buffett kontrolliert. Die „Stiftung“wurde mit dem Prinz-von-Asturien-Preis für internationale Zusammenarbeit und dem Indira-Gandhi-Preis für Frieden, Abrüstung und Entwicklung ausgezeichnet.

Beliebt nach Thema