Inhaltsverzeichnis:

Barry Watson Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Barry Watson Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: Barry Watson Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Die Hochzeit meiner Schwester Familienkomödie 2014 2023, Februar
Anonim
Das Nettovermögen von Barry Watson beträgt 1 Million US-Dollar

Barry Watson Wiki-Biografie

Barry, geboren als Michael Barrett Watson am 23. April 1974 in Traverse City, Michigan, USA, ist ein Fernseh- und Filmschauspieler, der vor allem für seine Rollen in den Serien „7th Heaven“(1996-2006), „What About Brian“(2006.) bekannt ist -2007) und "Samantha Who?" (2007-2009), neben anderen unterschiedlichen Auftritten. Watsons Karriere begann 1990.

Haben Sie sich jemals gefragt, wie reich Barry Watson Mitte 2017 ist? Laut maßgeblichen Quellen wird Watsons Nettovermögen auf bis zu 1 Million US-Dollar geschätzt, ein Betrag, den er hauptsächlich durch seine erfolgreiche Schauspielkarriere verdient hat. Watson spielte nicht nur im Fernsehen, sondern spielte auch in zahlreichen Filmen mit, was seinen Reichtum gesteigert hat.

Barry Watson Vermögen von 1 Million US-Dollar

Barry Watson war das dritte von vier Kindern von Michael, einem Anwalt, und Karen Watson, einer Rechtsassistentin. Als Barry acht Jahre alt war, zog seine Familie von Michigan nach Dallas, Texas, wo er am Dallas Young Actors Studio Schauspiel studierte. Watson zog dann nach Burbank, Kalifornien, und trat in einer Episode der für den Primetime Emmy Award nominierten „Days of Our Lives“(1990) auf. 1992 kehrte Barry nach Texas zurück und immatrikulierte sich an der Richardson High School.

Watson entschied sich für eine Schauspielkarriere, musste jedoch in der Zwischenzeit einige kleine Jobs annehmen. Schließlich bekam er 1993 eine Nebenrolle in dem für den Golden Globe nominierten Fernsehdrama „Fatal Deception: Mrs. Lee Harvey Oswald“mit Helena Bonham Carter, Robert Picardo und Frank Whaley. Nach einigen kleinen Rollen in Filmen und Serien bekam Barry eine Rolle als Matt Camden in einer für den Primetime Emmy nominierten Show „7th Heaven“, die er zehn Jahre lang bis 2006 spielte. Im selben Jahr trat Watson in fünf Episoden auf der „Malibu Shores“und beendete das Jahrzehnt in der Komödie „Teaching Mrs. Tingle“(1999) an der Seite von Helen Mirren, Marisa Coughlan und Katie Holmes, die seinem Vermögen einen großen Schub gab.

Barry war sehr beschäftigt mit „7th Heaven“, schaffte es aber dennoch, in Filmen wie „When Strangers Appear“(2001) mitzuspielen, einem Thriller mit Radha Mitchell und Josh Lucas als Co-Stars. Er hatte auch Rollen in der Komödie „Sorority Boys“(2002) und spielte dann in dem Horrorfilm „Boogeyman“(2005) mit. Von 2006 bis 2007 spielte Barry eine Hauptrolle in zwei Staffeln der Serie „What About Brian“, während er von 2007 bis 2009 Tod in einem für den Golden Globe nominierten „Samantha Who?“verkörperte. mit Christina Applegate, Jennifer Esposito und Kevin Dunn. 2011 spielte Watson an der Seite von Sara Rue in der romantischen Komödie „My Future Boyfriend“, ein Jahr später spielte er mit Mia Kirshner in „Kiss at Pine Lake“. Zuletzt war Barry in sechs Folgen von „Gossip Girl“(2012) und fünf Folgen von „Hart of Dixie“(2014) zu sehen. Derzeit arbeitet er an den Serien „Date My Dad“und dem Film „An Hour Behind“, die beide Ende 2027 in die Kinos kommen.

In Bezug auf sein Privatleben war Barry Watson von 1997 bis 2002 mit Laura Payne-Gabriel und von 2006 bis 2011 mit Tracy Hutson verheiratet, mit der er zwei Kinder hat. Barry ist seit 2014 mit Natasha Gregson Wagner verheiratet und hat mit ihr ein Kind. Im Jahr 2002 wurde bei Watson ein Hodgkin-Lymphom diagnostiziert, das jedoch 2003 in Remission ging und sich vollständig erholte.

Beliebt nach Thema