Inhaltsverzeichnis:

Jim Messina Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Jim Messina Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: Jim Messina Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: AUSGESPIEGELT UND FRIEDEN SCHAFFEN MIT SCHWEREN WAFFEN👍 2023, Januar
Anonim
Das Nettovermögen von James Melvin Messina beträgt 4 Millionen US-Dollar

James Melvin Messina Wiki-Biografie

Als James Melvin Messina am 5. Dezember 1947 in Maywood, Kalifornien, USA, geboren, ist Jim ein Singer-Songwriter, Bassist und Gitarrist auch als Teil der Country-Rock-Bands Buffalo Springfield und Poco. Jims Karriere begann Mitte der 1960er Jahre.

Haben Sie sich jemals gefragt, wie reich Jim Messina Anfang 2017 ist? Laut maßgeblichen Quellen wird Messinas Nettovermögen auf bis zu 4 Millionen US-Dollar geschätzt, ein Betrag, den er durch seine erfolgreiche Karriere in der Musikindustrie verdient hat. Neben seiner Tätigkeit in Bands hat Jim auch als Solokünstler mehrere Alben veröffentlicht, darunter „Oasis“(1979) und „Watching The River Run“(1996), deren Verkauf auch seinen Reichtum steigerte.

Jim Messina hat ein Vermögen von 4 Millionen US-Dollar

Jim verbrachte seine frühen Jahre in Harlingen, Texas, und teilte seine Zeit zwischen Texas und Kalifornien, wo seine Mutter lebte. Jims Vater gab ihm das Musikinteresse weiter, da er auch Gitarrist war. Als Jim fünf wurde, bekam er seine erste Gitarre und hat sie seitdem nie mehr aus der Hand gelassen.

Als er älter wurde, stiegen Jims Ambitionen, und als er 16 Jahre alt war, gründete er seine erste Band, Jim Messina and His Jesters, die 1964 ein Album „The Dragsters“veröffentlichte. Das Album brachte eine Hitsingle „The Jester“hervor, die wurde später auf der 2003er CD „Lost Legends of Surf Guitar Volume 1“aufgenommen.

Nachdem die Gruppe auseinanderbrach, schloss er sich Buffalo Springfield an, ursprünglich als Toningenieur und Produzent für ihr letztes Album „Last Time Around“, spielte aber auch Bass bei zwei Songs auf dem Album.

Nach der Auflösung von Buffalo Springfield gründeten Jim und Richie Furay, eines der Gründungsmitglieder von Buffalo Springfield, die Country-Rock-Band Poco. Zusammen mit Rusty Young, George Grantham und Randy Meisner veröffentlichten sie 1969 ihr Debüt-Studioalbum mit dem Titel „Pickin’ Up the Pieces“. Er blieb für zwei weitere Alben in der Band, "Poco" (1969) und "Deliverin'" (1970), ein Live-Album. Er verließ Poco, da er es satt hatte, ständig zu touren, und wollte sich mehr auf die Plattenproduktion konzentrieren.

Dann schloss er eine Freundschaft mit dem aufstrebenden Musiker Kenny Loggins, und die beiden arbeiteten bis Mitte der 70er Jahre zusammen, als Kenny beschloss, sich auf eigene Faust zu wagen, aber während ihrer gemeinsamen Jahre veröffentlichten sie neun Alben, darunter „Sittin' In“(1971), „Loggins & Messina“(1972), „Full Sail“(1973 – erreichte Platz 10 der Billboard 200-Charts – „Mother Lode“(1974) landete auf Platz 8 der Billboard 200 und ein Compilation-Album „The Finale“(1977).

Jim startete dann seine Solokarriere und veröffentlichte 1979 sein erstes Soloalbum „Oasis“über A&R Records, eine Tochtergesellschaft von Columbia Records. Allerdings mochte Don Ellis Jims neue Musik nicht, da sie eine Mischung aus Latin-Jazz mit Rock-Einflüssen war, also unterschrieb er bei Warner Bros. Music und hat seitdem fünf weitere Alben veröffentlicht, darunter „One More Mile“(1983), „Under a Mojito Moon Part-1“(2009) und das Live-Album „Live at the Clark Center for the Performing Arts“(2012), dessen Verkauf sein Vermögen deutlich steigerte, begleitet von den XD und DVD mit dem Titel „Jim Messina LIVE at the Clark Center“und ist auch Schöpfer des „The Songwriters' Performance Workshop“.

In seinem Privatleben ist Jim mit Michaela verheiratet, mit der er eine Tochter hat. Zuvor war er von 1970 bis 1980 mit Jenny Sullivan verheiratet. Jim hat auch einen Sohn, der 1992 geboren wurde, aber die Mutter bleibt in den Medien unbekannt.

Beliebt nach Thema