Inhaltsverzeichnis:

Bobby Sherman Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Bobby Sherman Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: Bobby Sherman Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Wickie und die starken Männer - Das Wiedersehen - Folge 36 | HD 2023, Februar
Anonim
Das Nettovermögen von Bobby Sherman beträgt 10 Millionen US-Dollar

Bobby Sherman Wiki-Biografie

Robert Cabot „Bobby“Sherman Jr. wurde am 22. Juli 1943 in Santa Monica, Kalifornien USA geboren und ist ein Schauspieler, Singer/Songwriter, der Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre als beliebter Star bei Teenagern berühmt wurde.

Wie hoch ist das Nettovermögen von Bobby Sherman? Von maßgeblichen Quellen wurde geschätzt, dass sein Vermögen nach den Mitte 2016 vorgelegten Daten 10 Millionen US-Dollar beträgt, wobei die Hauptquellen Schauspielerei und Gesang waren.

Bobby Sherman hat ein Vermögen von 10 Millionen US-Dollar

Sherman wuchs zunächst in Santa Monica, Kalifornien auf und immatrikulierte sich 1961 an der Birmingham High School in Van Nuys. Außerdem absolvierte er ein Gesangsstudium an der Georgia Massey School of Song and Dance. Danach verfolgte Bobby eine Karriere in der Unterhaltungsindustrie, die seinem Gesamtvermögen enorme Summen hinzufügte.

In seiner beruflichen Laufbahn wurde Sherman zunächst durch die auf ABC ausgestrahlte Fernsehserie „Shinding!“bekannt. (1964 – 1966). Einige Jahre lang versuchte er, Singles aufzunehmen und den Durchbruch in der Musikindustrie zu schaffen, jedoch ohne Erfolg. Inzwischen war er als Gaststar in der Sitcom „The Monkees“(1966 – 1968) besetzt, Sherman landete jedoch eine erfolgreiche Rolle in der Fernsehserie „Here Come the Brides“(1968 – 1970) an der Seite der Co-Stars Bridget Hanley, Robert Brown, David Soul und Joan Blondell; die Einschaltquoten der Serie waren beeindruckend, dadurch stiegen das Vermögen und die Popularität von Bobby Sherman und anderen Co-Stars deutlich an. 1969 veröffentlichte Sherman die Single „Little Woman“, die populär wurde und den dritten Platz der Billboard Hot 100-Charts erreichte – sie verkaufte sich mehr als eine Million Mal und wurde in den USA mit Gold ausgezeichnet. Die anderen von Sherman veröffentlichten Hits waren „Julie, Do Ya Love Me“(1970), die es auf den 5. Platz der Billboard Hot 100 schafften; „Easy Come, Easy Go“(1970) – 9. Platz; „Jennifer“(1971) Platz sechzig, „La, La, La“(1972) Platz neun und „The Drum“(1972) Platz sechsundzwanzig. Alle trugen nützlich zu seinem Nettovermögen bei.

Erwähnenswert ist, dass er auch auf der großen Leinwand zu sehen war – 1968 bekam er eine Rolle in Christopher Jones' „Wild in the Streets“von Barry Shear, dann die Hauptrolle in dem Drama „He Is My Brother“(1975) von Edward Dmytryk. Darüber hinaus trat er nach seiner Rolle in der Serie „Emergency!“in einer Reihe von TV-Serien als Gaststar auf. (1986) Sherman beschloss, sich mehr auf sein Privatleben zu konzentrieren.

1998, nach vielen Jahren des Schweigens, tourte Sherman zusammen mit den Ex-Monkees Peter Noon und Davy Jones in The Teen Idol Tour. Im Jahr 2005 wurde er vom Magazin TV Guide als 8. in den 25 Greatest Teen Idols aufgeführt.

Schließlich, das Privatleben des Schauspielers und Sängers, war Sherman von 1971 bis 1979 mit Patti Carnell verheiratet; sie hatten zwei Kinder, Christopher und Tyler, die Anfang der 1980er Jahre geboren wurden. Bobby ist seit 2011 mit Brigitte verheiratet.

Beliebt nach Thema