Inhaltsverzeichnis:

Deana Carter Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Deana Carter Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: Deana Carter Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: "ЭКЗАМЕН" ("EXAM") 2023, Januar
Anonim
Das Nettovermögen von Deana Melinda Carter beträgt 5 Millionen US-Dollar

Deana Melinda Carter Wiki Biografie

Deana Kay Carter wurde am 4. Januar 1966 in Nashville, Tennessee USA geboren und ist eine Sängerin, Songwriterin und Musikproduzentin, die mit der Veröffentlichung ihres ersten Albums „Did I Shave My Legs for This?“Weltruhm erlangte. (1996). Ihre Karriere begann zwei Jahre zuvor, als sie von Country-Legende Willie Nelson entdeckt wurde.

Haben Sie sich jemals gefragt, wie reich Deana Carter Anfang 2017 ist? Laut maßgeblichen Quellen wurde Carters Nettovermögen auf bis zu 5 Millionen US-Dollar geschätzt, ein Betrag, den sie durch ihre erfolgreiche Karriere in Musik, Songwriting und Produktion verdient hat.

Deana Carter Vermögen von 5 Millionen US-Dollar

[Teiler]

Deana Carter wurde in eine musikalische Familie hineingeboren, da ihr Vater der berühmte Studiomusiker, Komponist und Songwriter Fred Carter Jr. war. Sie schloss ihr Studium an der University of Tennessee mit einem Abschluss in Rehabilitationstherapie ab Studentenvereinigung Alpha Delta Pi und tritt häufig in kleinen Musikshows auf dem Campus auf. Nach ihrem Abschluss begann Deana im Krankenhaus zu arbeiten, aber ihre Liebe zur Musik veranlasste sie 1989 erneut, eine Musikkarriere zu beginnen, und zu diesem Zweck lernte sie Gitarre spielen und begann, ihre eigenen zu schreiben und zu komponieren Lieder.

Deanas großer Durchbruch kam 1994, als Willie Nelson ihre Demobänder hörte und sie anschließend einlud, bei der Farm Aid VII Show aufzutreten. Das gleiche Demo erregte die Aufmerksamkeit von Capitol Records, die sie im selben Jahr unter Vertrag nahmen. Die erste Version ihres Debütalbums mit dem Titel "Did I Shave My Legs for This?" (1995) wurde in Großbritannien für Patriot Records veröffentlicht, jedoch war das Label nur von kurzer Dauer, und nachdem sie zusammengelegt hatten, veröffentlichte Carter das Album für den US-Markt, diesmal für Capitol Records, und mit einem fast völlig anderen Set von Lieder. Das Album wurde fünfmal mit Platin ausgezeichnet und brachte drei Hitsingles hervor – „Strawberry Wine“(1996), „We Danced Anyway“(1996) und „How Do I Get There“(1997). Nach seiner Veröffentlichung stieg ersterer direkt auf die Nummer eins der Billboard Hot Country Singles Charts und gewann auch den Country Music Association Award als Single des Jahres. Ein weiterer Erfolg aus dieser Zeit war, als Deana mit ihrer Interpretation von "Once Upon a December" in den Soundtrack des 20th Century Fox-Animationsfilms "Anastasia" (1997) aufgenommen wurde.

Ihre Nachfolgealben wurden zwar gut aufgenommen, erlangten jedoch weder große Popularität noch die Verkaufszahlen ihres Debüts. „Everything’s Gonna Be Alright“wurde 1998 veröffentlicht und mit Gold ausgezeichnet, und die Singles des Albums umfassen „Absence of the Heart“(1998) und „Angels Working Overtime“(1999); erstere schaffte es in die Top 20 Hot Country Singles, letztere in die Top 40. Der Titeltrack wurde von Carters Vater geschrieben.

Nach ihrem zweiten Album verließ Carter Capitol Records und veröffentlichte ihr drittes Album mit dem Titel „Father Christmas“(2001) für Rounder Records. Sie wechselte jedoch erneut das Label und nahm ihr viertes Studioalbum „I’m Just a Girl“(2003) für Arista Nashville auf. Danach versuchte sie ihr Glück bei Independent-Labels für die Alben „Story Of My Life“(2005) und „The Chain“(2007), bis sie sich schließlich 2013 entschloss, ihre eigene Plattenfirma Little Nugget Records zu gründen ihr siebtes Studioalbum „Southern Way Of Life“(2013) und veröffentlichte im selben Jahr ihr Weihnachtsalbum „Father Christmas“mit ihrem eigenen Label erneut.

In Bezug auf ihr Privatleben hat Deana zweimal geheiratet, zuerst von 1995 bis 2001 mit Chris di Croce und dann 2009 mit Brandon Malone, obwohl sie jetzt anscheinend rechtlich getrennt ist. Sie hat auch einen Sohn aus einer Beziehung mit dem Musikvideoregisseur Christopher Hicky. Sie unterstützt die National Kidney Foundation und fungiert als deren Sprecherin.

Beliebt nach Thema