Inhaltsverzeichnis:

Michael Hutchence Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Michael Hutchence Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: Michael Hutchence Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Michael Hutchence- Newstories from the day he died and footage of funeral 2023, Februar
Anonim
Das Nettovermögen von Michael Kelland John Hutchence beträgt 1 Million US-Dollar

Michael Kelland John Hutchence Wiki Biografie

Michael Kelland John Hutchence wurde am 22. Januar 1960 in Sydney, New South Wales, Australien, geboren und war ein Musiker und Schauspieler, der vor allem durch seine Arbeit als Frontmann der Rockband INXS bekannt wurde. Zusammen veröffentlichten sie zehn Studioalben und tourten ausgiebig durch die Welt. Am 22. November 1997 wurde Hutchence erhängt in seinem Hotelzimmer aufgefunden.

Haben Sie sich jemals über den Zustand des Vermögens von Michael Hutchence zum Zeitpunkt seines Todes gefragt? Laut maßgeblichen Quellen wurde Hutchences Nettovermögen zum Zeitpunkt seines Todes auf bis zu 1 Million US-Dollar geschätzt, das er durch seine erfolgreiche Karriere als Musiker und Schauspieler verdient hatte.

Michael Hutchence Vermögen von 1 Million US-Dollar

Michael Hutchence wurde als Sohn von Kelland Hutchence, einem Geschäftsmann aus Sydney, und Patricia (Kennedy) Hutchence, einer Visagistin, geboren. Er hatte eine zwölf Jahre ältere Halbschwester, Tina, mütterlicherseits und einen jüngeren Bruder, Brett. Die Familie zog wegen des Jobs seines Vaters viel um, so dass Michael einen Teil seiner Kindheit in Hongkong verbrachte, wo er die Beacon Hill School besuchte, gefolgt von der King George V School. Er füllte seine Zeit mit verschiedenen außerschulischen Aktivitäten, darunter Pfadfinder, Fechten, Kickboxen und Judo; er war auch ein talentierter Schwimmer und gewann mehrere Trophäen für das Tauchen.

Als er zwölf war, kehrte die Familie nach Sidney zurück und ließ sich in Belrose nieder. Er wurde an der Davidson High eingeschrieben, wo er Andrew Farriss traf, der sein bester Freund und Mitarbeiter werden sollte. Kurz darauf trat er Farrisss Band Doctor Dolphin bei, ihre Zusammenarbeit wurde jedoch unterbrochen, da sich Hutchences Eltern trennten, und er zog für einige Zeit mit seiner Mutter nach Kalifornien. Als er nach Sydney zurückkehrte, hatten sie endlich die Chance, eine richtige Band zu gründen, und 1977 wurden The Farriss Brothers gegründet. Neben Hutchence und Andrew Farriss umfasste das Line-Up Jon Farris am Schlagzeug, Tim Farris an der Leadgitarre, Garry Beers (ein Bandkollege von Doctor Dolphin) am Bass und Kirk Pengilly an Gitarre und Saxophon.

Die Band wurde bald von Midnight Oils Manager Garry Morris bemerkt, der sie zu dieser Zeit nicht vertreten konnte, sondern sie stattdessen einem anderen Manager, Chris Murphy, empfahl. Zu seiner Zeit änderten sie auch ihren Namen wegen ihrer exzessiven Bühnenperformance in INXS. 1980 veröffentlichten sie ihr erstes selbstbetiteltes Album, das in Australien Goldstatus erreichte und die Hitsingle „Just Keep Walking“hervorbrachte. Die Band arbeitete in den nächsten Jahren sehr hart und veröffentlichte jedes Jahr ein neues Album; „Underneath the Covers“, das ebenfalls Goldstatus erreichte, gefolgt von „Shabooh Shoobah“im Jahr 1982. Letzteres wurde international veröffentlicht, landete auf den US Billboard 200 und erreichte Doppel-Platin-Status. Es produzierte Hits wie „The One Thing“, „To Look at You“, „Black and White“und „Don’t Change“. „The One Thing“erlangte noch größere Popularität, als es 2006 auf dem Soundtrack zum Videospiel „Grand Theft Auto: Vice City Stories“zu sehen war. Auch die nächsten vier Alben wurden mit großem Erfolg und mehrfachem Platin-Status veröffentlicht, was dazu beitrug zu einem guten Teil zu Hutchences Kreativität, Texten und Bühnenpräsenz.

Parallel zu seiner Musikkarriere trat Hutchence auch in mehreren Spielfilmen auf. 1986 spielte er an der Seite von Saskia Post und Nique Needles in dem australischen Drama „Dogs in Space“. Er spielte auch den berühmten englischen Dichter Percy Bysshe Shelly in „Roger Cormans Frankenstein Unbound“(1990), in dem auch John Hurt, Raul Julia und Bridget Fonda zu sehen waren. Hutchence prägte die Filmindustrie nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Songwriter, denn viele seiner Songs mit INXS wurden in Filmen wie dem Kultklassiker „Donnie Darko“(2001) und dem preisgekrönten „Monster “(2003).

In Bezug auf Hutchences Privatleben erhielt es fast genauso viel Aufmerksamkeit wie seine Arbeit, insbesondere seine Beziehungen zu berühmten hochkarätigen Frauen wie der Sängerin Kylie Minogue und dem Supermodel Helena Christensen. Er hinterließ ein Kind, eine Tochter, aus seiner Beziehung zur Fernsehmoderatorin Paula Yates. Hutchence starb während der australischen Etappe der Welttournee der Band 1997, die aufgrund von Depressionen sowie Alkohol- und Drogenmissbrauch als Selbstmord eingestuft wurde. Es wird geschätzt, dass Hutchence während seiner Musik- und Filmkarriere etwa 60 Millionen Dollar verdient hat. Berichten zufolge betrug sein Nettovermögen zum Zeitpunkt seines Todes jedoch nicht mehr als 40.000 US-Dollar und belief sich anschließend bei der Liquidation seines Vermögens auf fast 1 Million US-Dollar.

Beliebt nach Thema