Inhaltsverzeichnis:

Joe Pantoliano Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Joe Pantoliano Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: Joe Pantoliano Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: "Bound" - Joe Pantoliano / Joey Pants (1996) #2 2023, Februar
Anonim
Das Nettovermögen von Joseph Peter Pantoliano beträgt 8 Millionen US-Dollar

Joseph Peter Pantoliano Wiki-Biografie

Joseph Peter Pantoliano, geboren am 12. September 1951 in Hoboken, New Jersey USA, italienischer Abstammung, ist ein Schauspieler, bekannt durch die Rolle des Ralph Cifaretto in der Fernsehserie „The Sopranos“(2000 – 2004). Darüber hinaus hat er Rollen in vielen Spielfilmen geschaffen, darunter Guido in „Risky Business“(1983), Bob Keane in „La Bamba“(1987), Cypher in „The Matrix“(1999) und Teddy in „Memento“(2000) unter anderem. Joe ist seit 1974 in der Unterhaltungsbranche tätig.

Wie hoch ist das Nettovermögen von Joe Pantoliano? Von maßgeblichen Quellen wurde geschätzt, dass sein Vermögen nach den Anfang 2017 vorgelegten Daten bis zu 8 Millionen US-Dollar beträgt. Die Schauspielerei ist die Hauptquelle für Pantolianos Vermögen.

Joe Pantoliano mit einem Vermögen von 8 Millionen US-Dollar

Pantoliano wurde zunächst in eine Familie eines Buchmachers und Schneiders sowie eines Fabrikarbeiters hineingeboren. Joe Pantoliano begann seine Karriere als Schauspieler Mitte der 1970er Jahre mit kleinen Rollen in diversen Kino- und Fernsehproduktionen. Eine seiner ersten großen Rollen war in dem Filmdrama „All My Stars“(1980). Anfang der 1980er Jahre war er vor allem als Gaststar in mehreren Fernsehserien zu sehen, zum Beispiel „M*A*S*H“(1981), „Chicago Story“(1982), „Hardcastle and McCormick“(1983) unter anderen. Danach spielte er hauptsächlich in Filmproduktionen mit, darunter „Midnight Run“(1988) unter der Regie und Produktion von Martin Brest, „The Fugitive“(1993) mit Harrison Ford und unter der Regie von Andrew Davis, „Bound“(1996) geschrieben und inszeniert von The Wachowskis (das Regiedebüt), „Matrix“(1999) produziert und inszeniert von The Wachowskis und „Memento“(2000) von Christopher Nolan. Sein Vermögen stieg stetig.

Trotz dieser Projekte blieb Pantoliano auch dem Fernsehen treu und spielte eine wiederkehrende Rolle in der Mafia-Serie „The Sopranos“(2000 – 2004), 2003 gewann er für die oben genannte Rolle einen Emmy Award. 2003 debütierte er als Regisseur des Films „Just Like Mona“, seit Mitte der 1990er Jahre ist er auch als Filmproduzent tätig. Danach spielte er in Filmen wie „The Amateurs“(2005), „Canvas“(2006), „The Job“(2009), „Loosies“(2012) und „The Perfect Match“(2016). Alle oben genannten Rollen trugen erheblich zur Gesamtgröße des Nettovermögens von Joe Pantoliano bei.

Daneben war er am Theater tätig. Zu Beginn seiner Karriere wirkte er in der Bühnenversion des Theaterstücks „Einer flog über das Kuckucksnest“von Billy Babbit mit, 2003 spielte er am Broadway in dem Stück „Frankie und Johnny in der Clair de Lune“. 2015 arbeitete er am New Yorker City Theatre.

Darüber hinaus hat er zwei autobiografische Bücher geschrieben – „Who's sorry Now: The True Story of a Stand-Up Guy“und „Asylum: Hollywood Tales From My Great Depression: Brain Dis-Ease, Recovery and Being My Mother’s Son“.

Schließlich war er im Privatleben von Pantoliano mit der Schauspielerin Morgan Kester (1979 – 1985) verheiratet, mit der er drei Kinder hat. 1994 heiratete er die Make-up-Expertin Nancy Sheppard, mit der er ein weiteres Kind hat. Außerdem ist er Gründer der Wohltätigkeitsorganisation No Kidding? Mich auch!, die sich für die Akzeptanz von Menschen mit psychischen Störungen einsetzt.

Beliebt nach Thema