Inhaltsverzeichnis:

Rachel True Net Worth: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Rachel True Net Worth: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Video: Rachel True Net Worth: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Video: "ЭКЗАМЕН" ("EXAM") 2023, Februar
Anonim
Rachels wahres Nettovermögen beträgt 500.000 $

Rachel True Wiki-Biografie

Rachel India True wurde am 15. November 1966 in New York City, USA, geboren und ist eine Schauspielerin, die der Welt vor allem für ihre Auftritte in Filmen wie „The Craft“(1996), „Half Baked“(1998), und TV-Serien „Half & Half“(2002-2006), unter anderen unterschiedlichen Rollen. Rachels Karriere begann 1991.

Haben Sie sich jemals gefragt, wie reich Rachel True Ende 2016 ist? Laut maßgeblichen Quellen wird Rachels Nettovermögen auf bis zu 500.000 US-Dollar geschätzt, das hauptsächlich durch ihre erfolgreiche Karriere in der Unterhaltungsindustrie verdient wurde. Abgesehen davon, dass sie eine erfolgreiche Schauspielerin ist, hat Rachel in der Vergangenheit als Model gearbeitet, was auch ihren Reichtum verbessert hat.

Rachels wahres Vermögen 500.000 $

Rachel ist von gemischter Herkunft; ihr Vater ist Jude, während ihre Mutter afroamerikanische und indianische Wurzeln hat. Rachel wuchs in ihrer Heimatstadt auf und schrieb sich nach dem Abitur an der renommierten New York University ein. Ihr Studium beendete sie jedoch nie, da sie das Studium abbrach, nachdem sie sich für eine Karriere als Schauspielerin entschieden hatte.

Ihre Debütrolle hatte sie 1991 als Nicki in der TV-Serie „The Cosby Show“(1991-1992) und gab 1993 ihr Filmdebüt mit der Rolle Dahlia in Tamra Davis‘„CB4“mit Chris Rock und Allen Payne. Nur zwei Jahre später kam ihre Breakout-Rolle als Nicole in „Embrace of the Vampire“mit Alyssa Milano und Martin Kemp, und 1996 bewies sie sich in Andrew Flemings Horrorfilm „The Craft“mit Robin Tunney, Fairuza Balk und Neve Campbell. Ende der 90er Jahre war Rachel unter anderem in „Half Baked“(1998) und „The Auteur Theory“(1999) zu sehen, was ihr Vermögen nur steigerte.

Das neue Jahrtausend begann sie mit der Rolle der Beth im Film „Groove“(2000) und setzte sie mit der Rolle der Julianne Livingston in dem Drama „New Best Friend“(2001) fort. 2002 wurde sie für die Rolle der Mona Thorne in der Fernsehserie „Half & Half“(2002-2006) ausgewählt, die sie in der Öffentlichkeit hielt und ihr Vermögen deutlich steigerte. Nachdem diese Zeit beendet war, setzte sie ihre Filmrollen in Produktionen wie „The Perfect Holiday“(2007), „Divas“(2009) und „Sugar Mommas“(2012) fort ihre Karriere befand sich in einer Abwärtsspirale. 2014 war sie in James Cullen Bressacks Trash-Horror „Blood Lake: Attack of the Killer Lampreys“mit Shannen Doherty, Jason Brooks und Zack Ward zu sehen und 2015 in der Komödie „Sharkanado: Heart of Sharkness“.

Zuletzt hat Rachel an mehreren noch zu veröffentlichenden Filmen gearbeitet, darunter Brandon Ford Greens Regiedebüt „Good Grief“, „Limelight“(2017) und Laveau“(2017), das nur noch weiter wachsen wird sein Nettovermögen.

Wenn es um ihr Privatleben geht, neigt Rachel dazu, ihr Privatleben von der Öffentlichkeit fernzuhalten, und hat bisher großartige Arbeit geleistet, da es nicht einmal Gerüchte über Beziehungen gibt; Außer ihrer Schauspielkarriere ist fast nichts über sie bekannt.

Beliebt nach Thema