Inhaltsverzeichnis:

Nicholas Woodman Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Nicholas Woodman Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: Nicholas Woodman Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Brooklyn Beckham & Nicola Peltz: Eltern, Geschwister & Großeltern – auf ihrer Hochzeit sind alle da 2023, Februar
Anonim
Das Nettovermögen von Nicholas D. Woodman beträgt 1 Milliarde US-Dollar

Nicholas D. Woodman Wiki-Biografie

Nicholas D. „Nick“Woodman wurde am 24. Juni 1975 in Woodside, Kalifornien, USA, als Sohn von Concepcion hispanischer Abstammung und Dean Woodman, einem bekannten Quäker-Investmentbanker, geboren. Er ist Geschäftsmann und Philanthrop, am besten bekannt als Gründer und CEO des Technologieunternehmens GoPro.

Wie reich ist Nicholas Woodman? Quellen besagen, dass Woodmans Nettovermögen Anfang 2017 auf fast 1 Milliarde US-Dollar geschätzt wird, was größtenteils durch seine Beteiligung an GoPro begründet wurde.

Nicholas Woodman mit einem Vermögen von 1 Milliarde US-Dollar

Woodman wuchs in Menlo Park und Atherton, Kalifornien auf. Seine Eltern ließen sich schließlich scheiden und seine Mutter heiratete Irwin Federman, General Partner von US Venture Partners. Er besuchte die Menlo School, wo er ein begeisterter Surfer wurde und T-Shirts verkaufte, um Geld für den Surfclub zu sammeln, den er an der Schule gründete. Anschließend schrieb er sich an der University of California in San Diego ein und erwarb seinen BA-Abschluss in Bildender Kunst und ein Nebenfach in Kreativem Schreiben. Nach Abschluss seiner Ausbildung startete Woodman direkt ins Geschäft und gründete EmpowerAll.com, eine Website zum Verkauf elektronischer Waren. Er startete auch Funbug, eine Spiele- und Marketingplattform. Leider erwiesen sich beide Start-ups bald als gescheitert.

Dann, während eines Surftrips in Australien und Indonesien, kam ihm die Idee einer am Körper einer Person befestigten Fotokamera, um hochwertige Action-Fotos und -Videos aufzunehmen, was zu seiner Motivation wurde, seine eigene Kamerafirma zu gründen. Er verkaufte Muschelketten aus seinem Lieferwagen, um Geld für sein neues Unternehmen zu sammeln, und seine Mutter lieh ihm etwas Geld und gab ihm ihre Nähmaschine, um Kameragurte zu nähen und zu verkaufen. Sein Vater gab ihm 235.000 US-Dollar als Investition und 200.000 US-Dollar als Darlehen, und so gründete Woodman 2002 GoPro, wobei der Name von seinem Ziel inspiriert wurde, ein Kamerasystem zu entwickeln, das Nahaufnahmen aufnimmt. Während die ersten Modelle am Handgelenk tragbare 35-mm-Filmkameras vom Typ "Point and Shoot" waren, hat das Unternehmen seine Produkte seitdem zu hochmodernen kompakten Designs mit WLAN und wasserdichtem Gehäuse entwickelt, das ferngesteuert werden kann und über eine Speicherkarte verfügt Speichersteckplätze für Micro-SD-Karten, die für den durchschnittlichen Actionsport-Enthusiasten erschwinglich sind. Schließlich wurde sein Vermögen festgestellt.

Woodmans Unternehmen machte seinen ersten Großverkauf, als ein japanisches Unternehmen 2004 bei einer Sportshow 100 Kameras bestellte. In diesem Jahr betrug der Umsatz etwa 150.000 US-Dollar, der 2005 auf über 350.000 US-Dollar anwuchs, wobei sich der Umsatz jedes Jahr verdoppelte. Woodman begann ernsthaft Geld zu verdienen.

Im Jahr 2012 verkaufte GoPro über 2,3 Millionen Kameras und steigerte damit Woodmans Reichtum. Im selben Jahr kaufte Foxconn 8,88 % des Unternehmens für 200 Millionen US-Dollar und steigerte seinen Marktwert auf 2,25 Milliarden US-Dollar, was Woodman zum Milliardär machte. Nachdem das Unternehmen 2014 an die Börse ging, wurde er der bestbezahlte CEO des Landes und zahlte sich 235 Millionen US-Dollar.

Im Jahr 2015 beschäftigte das Unternehmen über 500 Mitarbeiter, jedoch bedeutete ein schwacher Umsatz im Folgejahr einen Stellenabbau, zunächst etwa 7 %, später weitere 15 % der Belegschaft. Abgesehen von Stellenabbau und fallenden Aktienkursen brachte das Jahr 2016 Woodman und seinem Unternehmen noch andere Probleme. Berichten zufolge wurde gegen GoPro eine Sammelklage eingereicht, in der behauptet wird, das Unternehmen habe Anleger durch falsche und irreführende Angaben und übertriebene Kundennachfrage zu Verlusten getäuscht, insbesondere im Zusammenhang mit dem Karma-Drohnenmodell. Nicht lange danach wurde Woodman als einer der schlechtesten CEOs des Jahres aufgeführt, aber der Fall dauert an.

In Bezug auf sein Privatleben heiratete Woodman 2012 Jill R. Scully, seine langjährige Freundin. Sie haben drei Kinder zusammen. Er ist sehr aktiv in der Philanthropie. 2014 spendeten er und seine Frau GoPro-Aktien im Wert von 500 Millionen US-Dollar an die Silicon Valley Community Foundation. durch die sie die Jill + Nicholas Woodman Foundation gründeten. Diese Aktion machte Woodman in diesem Jahr zu einem der größten Geldgeber in der Technologiebranche.

Beliebt nach Thema