Inhaltsverzeichnis:

Bruce Johnston Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
Bruce Johnston Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: Bruce Johnston Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Brooklyn Beckham & Nicola Peltz: Eltern, Geschwister & Großeltern – auf ihrer Hochzeit sind alle da 2023, Januar
Anonim
Das Nettovermögen von Shane Bruce Johnston beträgt 30 Millionen US-Dollar

Shane Bruce Johnston Wiki-Biografie

Bruce Johnston, geboren als Benjamin Baldwin am 27. Juni 1942 in Peoria, Illinois, USA, ist ein Grammy-prämierter Songwriter, Gitarrist und Sänger 1978 bis heute. Johnston arbeitete auch mit Terry Melcher als Bruce & Terry sowie mit der Surfband The Rip Chords zusammen. Seine Karriere begann 1957.

Haben Sie sich jemals gefragt, wie reich Bruce Johnston Anfang 2017 ist? Laut maßgeblichen Quellen wird Johnstons Nettovermögen auf bis zu 30 Millionen US-Dollar geschätzt, das er durch seine erfolgreiche Musikkarriere verdient hat. Johnston ist nicht nur Mitglied von The Beach Boys, sondern hat auch drei Soloalben veröffentlicht, die auch seinen Reichtum verbessert haben.

Bruce Johnston Vermögen von 30 Millionen US-Dollar

Bruce wurde von Irene und William Johnston adoptiert und wuchs in Los Angeles, Kalifornien, auf, wo er die private Bel Air Town and Country School besuchte, während er schon früh klassisches Klavier studierte. Während seiner Highschool-Zeit begann Bruce mit Musikern wie Kim Fowley, Phil Spector und Sandy Nelson zu arbeiten, und kurz darauf diente er als Backup für die Everly Brothers, Ritchie Valens und Eddie Cochran.

1962 nahm Johnston sein Debütalbum mit dem Titel "Surfers' Pyjama Party" auf, das von Del-Fi Records veröffentlicht wurde, während er ein Jahr später "Surfin' Round the World" bei Columbia Records veröffentlichte. In der Zwischenzeit begann Bruce eine Zusammenarbeit mit Terry Melcher, und die beiden nahmen zahlreiche Songs zusammen auf, doch dann wandte sich Melcher dem Produzieren zu und Johnston trat 1965 den Beach Boys bei.

Bruce ersetzte Glen Campbell als neuen Bassisten der Band, und obwohl er noch nie zuvor Bass gespielt hatte, brillierte Johnston in seiner neuen Rolle. Das Album der Beach Boys „Summer Days (And Summer Nights!!)“(1965) erreichte Platz 2 der US Billboard 200 Album Charts und Platz 4 der UK Top 40 Album Charts, während die Single „Help Me, Rhonda“führte die US Billboard Hot 100 Singles Charts an und „California Girls“belegte den dritten Platz der Charts. Ebenfalls im Jahr 1965 veröffentlichten sie "Beach Boys' Party!", das Platz 6 der Billboard 200 Alben und Platz 3 der UK Top 40 Album Charts erreichte, während das Lied "Barbara Ann" es auf Platz 2 der Billboards schaffte Heiße 100.

Bis Ende der 60er Jahre hatten die Beach Boys fünf weitere Alben aufgenommen, von denen drei in die Billboard Top 50 kamen: „Pet Sounds“(1966), „Smiley Smile“(1967) und „Wild Honey“(1967). Der frühe Erfolg mit der Band half Johnston, sein Vermögen deutlich zu steigern. Bruce nahm an zwei weiteren Alben teil, bevor er sich aufmachte, um eine Solokarriere zu verfolgen, „Sunflower“(1970) und „Surf’s Up“(1971). Johnston schrieb „I Write Songs“für Barry Manilow, wofür er den Grammy Award als Song of the Year gewann, und veröffentlichte 1977 sein drittes Soloalbum mit dem Titel „Going Public“bei Columbia Records.

Bruce kehrte auf Anfrage von Brian Wilson zu The Beach Boys zurück und die Band veröffentlichte „L.A. (Light Album)“im Jahr 1979. 1980 drehten sie „Keepin' the Summer Alive“, das Platz 75 der Billboard 200 und Platz 54 der britischen Albumcharts erreichte, und nahmen dann „The Beach Boys“(1985) auf. und "Still Cruisin'" (1989). Die Beach Boys hatten in den 90er Jahren zwei weitere Alben: „Summer in Paradise“(1992) und „Stars and Stripes Vol. 1“(1996), während sie zuletzt „That’s Why God Made the Radio“(2012) veröffentlichten, das Platz 8 der US Billboard 200 und Platz 15 der UK Album Charts erreichte.

In seinem Privatleben ist Bruce Johnston mit Harriet Diamond verheiratet und hat mit ihr vier Kinder. Johnston ist Vegetarier und lebt derzeit in Los Angeles, Kalifornien.

Beliebt nach Thema