Inhaltsverzeichnis:

J. Anthony Brown Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
J. Anthony Brown Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: J. Anthony Brown Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: "ЭКЗАМЕН" ("EXAM") 2023, Februar
Anonim
Das Nettovermögen von J. Anthony Brown beträgt 3 Millionen US-Dollar

J. Anthony Brown Wiki-Biografie

James Anthony Brown wurde in Columbia, South Carolina, USA, geboren. Er ist ein Komiker und Schauspieler, der wahrscheinlich am besten für seine Auftritte in einer Reihe von Filmen und Fernsehserien bekannt ist, darunter „Drumline“(2002), „Like Family“(2003-2004), „Think Like a Man“(2012), „The Rickey Smiley Show“(2013-2014) etc. Er ist auch als Modedesigner bekannt, da er eine eigene Modelinie hat. Seine Karriere ist seit Ende der 1990er Jahre aktiv.

Haben Sie sich jemals gefragt, wie reich J. Anthony Brown im Jahr 2017 war? Aus Quellen wurde geschätzt, dass Browns Gesamtvermögen 3 Millionen US-Dollar beträgt, die während seiner erfolgreichen Karriere in der Unterhaltungsindustrie angesammelt wurden. Eine weitere Quelle seines Reichtums ist seine eigene Kleidungslinie.

J. Anthony Brown Vermögen von 3 Millionen US-Dollar

Bevor er Komiker wurde, wollte J. Anthony Brown Kleidungsdesigner werden, aber er meldete sich für eine Comedian-Show in der örtlichen Bar in Atlanta „Mr. V`s Figure Eight“und begann in kürzester Zeit regelmäßig in der oben genannten Bar aufzutreten, und das für die nächsten zwei Jahre.

Vor Ende der 1980er Jahre zog er nach Los Angeles, um eine Fernsehkarriere einzuschlagen, und fand bald darauf eine Anstellung als Autor für die „The Arsenio Hall Show“, was sein Vermögen erheblich steigerte. In den nächsten fünf Jahren wurde es zur Hauptquelle seines Vermögens, bis er unter anderem für Fernsehserien wie "Me And The Boys" und "Parenthood" schrieb.

Wenn es um seine Karriere als Komiker geht, hat Brown in Shows wie "Def Comedy Jam", "An Evening at the Improv", "Oprah Winfrey Show" und "It's Showtime at the Apollo" mitgewirkt, was insgesamt seine Karriere steigerte Nettovermögen mit großem Abstand.

Brown hat sich auch als Schauspieler bewährt, beginnend mit seiner Rolle in der Fernsehserie „Me And The Boys“(1994-1995) und 1997 gab er sein Filmdebüt in „How To Be A. Spieler". Vor Ende der 1990er Jahre trat Brown unter anderem in Fernsehserien wie "Living Single" (1995-1997), "Moesha" (1997-1998) und "The Hughleys" (1999) auf.

Mit den 2000er Jahren erreichte seine Karriere eine ganz neue Ebene und sicherte sich Rollen in Produktionen wie „Drumline“(2002), „Like Family“(2003-2004), „Mr 3000“(2004), die alle sein Vermögen steigerten. 2005 trat er in dem Film „XXX: State Of The Union“unter anderem an der Seite von Samuel L. Jackson und Willem Dafoe auf, vier Jahre später spielte er in dem Film „Madea Goes to Jail“mit.

Darüber hinaus trat Brown in „Think Like a Man“(2012) und „The Rickey Smiley Show“(2013-2014) und zuletzt in dem Film „Not Another Black Movie“(2016) auf, die alle zunahmen sein Nettovermögen.

Dank seiner erfolgreichen Karriere erhielt Brown mehrere renommierte Auszeichnungen, darunter den Peabody Award und den NCAAP Award.

Neben seiner erfolgreichen Karriere in der Unterhaltungsindustrie ist Brown auch Geschäftsmann, da er Inhaber mehrerer Bekleidungsgeschäfte ist, darunter The J. Spot Clothing Store, The J. Anthony Brown Comedy Store, die J. Anthony Brown Collection, die sind in Los Angeles ansässig und stellen eine weitere Quelle seines Reichtums dar.

Über sein Privatleben ist in den Medien wenig über J. Anthony Brown bekannt. Als seine beiden Eltern an Diabetes starben, gründete Brown die J. Anthony Brown Foundation, die Menschen mit diagnostizierter Krankheit hilft.

Beliebt nach Thema