Inhaltsverzeichnis:

John Davidson Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister
John Davidson Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Video: John Davidson Vermögen: Wiki, Verheiratet, Familie, Hochzeit, Gehalt, Geschwister

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Prinz Harry & Herzogin Meghan: Bei Brooklyn Beckhams Hochzeit ausgeladen – wegen William und Kate 2023, Februar
Anonim
Das Nettovermögen von John Davidson beträgt 2 Millionen US-Dollar

John Davidson Wiki-Biografie

John Hamilton Davidson, Sr. wurde am 13. Dezember 1941 in Pittsburgh, Pennsylvania, USA, geboren und ist ein Schauspieler und eine Fernsehpersönlichkeit, die der Welt vielleicht immer noch am besten für die Moderation von Shows wie "The Hollywood Squares" (1970-1979) bekannt ist., „Incredible Sunday“(1988) und „The $25.000 Pyramid“(1991), unter vielen Shows.

Haben Sie sich jemals gefragt, wie reich John Davidson Anfang 2017 ist? Laut maßgeblichen Quellen wird Davidsons Nettovermögen auf bis zu 2 Millionen US-Dollar geschätzt, das er durch seine erfolgreiche Karriere in der Unterhaltungsindustrie verdient hat. Außerdem hat er mehrere bemerkenswerte Auftritte als Schauspieler gemacht, darunter in "Das Mädchen mit etwas Extra" (1973-1974), neben anderen unterschiedlichen Rollen.

John Davidson Vermögen von 2 Millionen US-Dollar

Johannes ist der Sohn zweier Baptistenprediger; er besuchte die High School in White Plains, New York, und schrieb sich nach der Immatrikulation an der Denison University ein.

Seinen ersten Auftritt auf der Leinwand hatte er 1964 in der Show „The Entertainers“mit Carol Burnett und Caterine Valente. Danach bekam er 1966 die Chance, die Show „The Kraft Summer Music Hall“zu moderieren, und drei Jahre später begann er, seine eigene Show „The John Davidson Show“(1969-1970) zu moderieren. Außerdem trat er 1968 zum ersten Mal in "The Tonight Show Starring Johnny Carson" auf und war bis 1987 in 60 Episoden als Gastmoderator zu sehen. Von 1970 bis 1972 trat er häufig in „The David Frost Show“auf, wurde dann aber als Panelist für die Show „The Hollywood Squares“berufen, die er bis 1979 innehatte, was sein Vermögen und seine Popularität nur steigerte. Außerdem trat er von 1971 bis 1979 in "The Mike Douglas Show" als Co-Moderator und Schauspieler auf, was auch seinen Wohlstand steigerte.

Von 1980 bis 1982 moderierte John erneut seine eigene Show und kehrte 1986 als Moderator für die neue Show „The New Hollywood Squares“(1986-1989) an die Hollywood Squares zurück.

Dank seiner vielen Talente startete John auch eine Schauspielkarriere und debütierte 1964 im Fernsehfilm „The Fantasticks“mit Ricardo Montalban und Stanley Holloway. Drei Jahre später spielte er in der Oscar-nominierten Komödie „Der glücklichste Millionär“mit und trat dann neben Bob Hope und Irene Hervey in der Komödie „Roberta“(1969) auf. Er begann die 70er Jahre mit einer Hauptrolle in dem von George Schaefer für den Primetime Emmy Award nominierten "U.S.A." (1971), 1973 in der Rolle des John Burton in der Fernsehserie „The Girl with Something Extra“(1973-1974) und dann bis Ende der 70er Jahre in Filmen „Shell Game“(1975) mit Tommy Atkins und Robert Sampson, „Roger & Harry: The Mitera Target“(1977) und steigerten sein Vermögen weiter.

In den 80er Jahren hatte er mehrere Gastauftritte in Fernsehserien wie „Fantasy Island“(1984), „The Love Boat“(1985), „Scene of the Crime“(1985) und im Film „The Squeeze“(1987). Seine letzte Rolle hatte er in Tim Burtons Oscar-nominiertem Fantasy-Film „Edward Scissorhands“(1990) mit Johnny Depp und Winona Ryder als TV-Moderatorin.

In Bezug auf sein Privatleben ist John seit 1983 mit Rhonda Rivera verheiratet; das Paar hat ein gemeinsames Kind. Zuvor war er von 1968 bis 1983 mit Jackie Miller verheiratet; sie hatten zwei Kinder zusammen.

Beliebt nach Thema